Wiederholt Gütesiegel für Lebensqualität

(Februar 2020)

 Wiederholt Gütesiegel für Lebensqualität (Februar 2020)

Zum sechsten Mal hat das Haus Phöbe die Zertifizierung durch die „Bundesinteressenvertretung für alte und pflegebetroffene Menschen“ (kurz: BIVA) erreicht. Das Zertifikat gilt als Orientierungshilfe bei der Suche nach einem Senioren- oder Pflegeheim. „Es ist ein Instrument für mehr Transparenz", betont Einrichtungsleiterin Christiane Vössing. Der Grüne Haken® kennzeichnet verbraucherfreundliche Altenheime, Pflegeeinrichtungen und Seniorenresidenzen, die ihren Bewohnerinnen und Bewohnern Lebensqualität im Alter ermöglichen.

Das Haus Phöbe hat das Gütesiegel auch für die Schwerpunktsetzung in der Pflege bekommen. Dazu zählen die Versorgung von Schwerkranken und Sterbenden auf der Basis der Palliativpflege und für die Betreuung von Menschen, die an Demenz oder Alzheimer erkrankt sind.
Das Alten- und Pflegeheim Haus Phöbe wurde in den 1950er Jahren gebaut und ist heute in Trägerschaft der Evangelischen Frauenhilfe von Westfalen. Im Haus Phöbe leben zurzeit 68 Frauen und Männer im Alter zwischen 60 und 100 Jahren.

Die Bundesinteressenvertretung für alte und pflegebetroffene Menschen (BIVA) e. V. (früher : Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung) ist ein unabhängiger Selbsthilfeverband, der sich seit 1974 für die Stärkung der Rechte der Bewohner*innen aller Heimarten und Wohnformen einsetzt. Sie ist bis heute die einzige bundesweite Interessenvertretung für Bewohner*innen von Altenwohn-, Behinderten-, Pflegeeinrichtungen und Nutzer*innen von ambulanten Pflegeangeboten sowie für deren Angehörige. Sie ist politisch und konfessionell unabhängig.

Fenster schließen